Die „Denkende Hand“ ist eine Denk- und Handlungsmethode die gemeinsam von der Unternehmensberaterin Nora Dahlström-Groth und dem Künstler Thomas Thiede entwickelt wurde.

Nora Dahlström, +49 170 8616469
Thomas Thiede, +49 172 8911950

Denkende Hand

Im Mittelpunkt dieser Methode steht die Hand. Menschen sind besser in der Lage, Sach-verhalte mit ihrer Hand auszuarbeiten, auszudrücken oder zu verstehen, als allein mit ihrer Sprache.

Die Teilnehmer unserer Beratungs- oder Coaching-Workshops erarbeiten, visualisieren und erläutern ihre Gedanken und Ideen mit eigenen Zeichnungen und handschriftlichen Notizen. Außerdem nutzen sie die von uns bereitgestellten Assoziations-Zeichnungen, um sich mit einem Sachverhalt auseinanderzusetzen oder sich auszudrücken.

Die Workshops werden von uns mit Zeichnungen und Notizen begleitet, um die Arbeitsergebnisse durch Visualisierungen und Kommentare zu spiegeln, zusammenzuführen und festzuhalten.

Alle Aufzeichnungen dienen später als lebendiges Protokoll und potenzielles „Leitbild“ für das Verabredete.

Die Methode DENKENDE HAND:

˃ Aktiviert und beschleunigt Kommunikation, Zusammenarbeit, Kreativität und Entwicklung.

˃ Identifiziert unmittelbar die relevanten Handlungsfelder und Lösungswege und macht sie bearbeitbar, auch in größeren Teams.

˃ Macht den Teilnehmern Spaß und wirkt teambildend.

Die Methode DENKENDE HAND haben wir bereits in folgenden Bereichen angewendet:

Situationsanalyse · Die Untersuchung der tatsächlich ablaufenden Arbeits-, Kommunikations- und Veränderungsprozesse ist spätestens dann notwendig, wenn Situationen entstanden sind, die bereits persönliches Konfliktpotenzial haben.

Personal- und Teamentwicklung · Veränderungsprozesse sind immer auch eine Gelegenheit, die beteiligten Menschen persönlich und als Team weiterzuentwickeln.

Begriffsklärung · Unscharfe Schlüsselbegriffe erzeugen kostspielige Schleifen und Frustration. Erst wenn sich auf eine gemeinsame Sprache verständigt worden ist, wenn klar ist, was mit den Begriffen gemeint ist, die verwendet werden, dann können Teams effektiv und effizient kommunizieren und arbeiten.

Projektmanagement ∙ Multidisziplinäre und organisationsübergreifende Projekte sind komplex. Für einen erfolgreichen Verlauf müssen alle Beteiligten von Beginn an die Aufgabe, das Konzept und die Erfolgsfaktoren verstehen und sich zu eigen machen.

Moderation · Unter der Leitung des Moderators gilt es, die Interessen aller Teilnehmer sichtbar zu machen und in eine konstruktive und effektive Diskussion zu überführen.